Hinweis zu Störungen

Letztes Update: Jan 22nd · 10:46 UTC (2024-04-24 09:24 UTC)

Überblick

Impacted Product / Service Comment
🟢 - Processing Currently no issue/impact on global processing
🟢 - Production Currently no issue/impact on global production
​🟠 - Logistics Shipments through the Suez Canal delayed/rerouted
🟢 - IT/Services Currently no issue/impact on global operations

Aktualisierungen werden auf dieser Seite eingestellt: https://kautschuk.com/status.

Current Bulletins (english)

Suez Canal shipments

Updated: 2023-12-22 · Ticket #1759

Currently vessels transiting the Suez Canal are under threat of militant attacks. Some carriers already decided to avoid this dangerous route and switch over to the much longer route around Cape of Good Hope. We expect additional 3 weeks transit time for all shipments between Asia and Europe. We also expect freight rates to increase.

Please be aware that already confirmed shipping schedules may be delayed due to this unforeseen development. We will monitor the situation and send updates as they become available. If you have questions regarding a shipment that is currently underway, please contact your Kautschuk-Group order processing representative or send an inquiry to [email protected].

FAQs

Wie sieht die Ausfallpolitik der Kautschuk-Group in Bezug auf die Lieferkette aus?

Die Kautschuk-Group produziert die meisten Produkte redundant in Europa und in China. Theoretisch minimiert dies Störungen durch lokale Ausfälle und ermöglicht eine nahtlosere globale Abdeckung. Die Bedingungen der Rohstoffversorgung für die Produktsynthese variieren nach Produkt. Grundsätzlich bemühen wir uns, mindestens für einen vollen Monat Rohstoffe vorrätig zu halten, jedoch gibt es einige Substanzen, die nach dem Just-in-Time-Modell (JIT) hergestellt werden. Hinsichtlich der Endprodukte, die wir an unsere Kunden verkaufen, haben wir normalerweise mindestens einen vollen Monat der projizierten Nachfrage auf Lager, es sei denn, kundenspezifische Vereinbarungen meinen, dass das Produkt direkt nach der Produktion an den Kunden versandt werden soll. In letzterem Fall werden Auswirkungen offensichtlich sofort spürbar sein. In allen anderen Fällen, in denen wir Kunden aus Vorrat beliefern, können Störungen nach einem Monat anhaltender Ausfälle auftreten.

Verfügt die Kautschuk-Group über einen Disaster Recovery Plan?

Die Kautschuk-Group hat separate Wiederherstellungspläne für unsere Büros und Produktionsanlagen, die darauf abzielen, die Auswirkungen auf die Kunden zu minimieren und eine zeitnahe Wiederaufnahme des Betriebs nach einem Ereignis zu ermöglichen. Die Wiederherstellungsverfahren spiegeln die örtlichen Umstände wider und unterliegen regelmäßigen Audits.

Hat die Kautschuk-Group einen Business Continuity Plan?

In Situationen, in denen die Sicherheit unserer Mitarbeiter auf dem Spiel steht, wie Epidemien oder politische Instabilität, ist es unsere allgemeine Politik, den lokalen Betrieb zu schließen, bis sich die Situation verbessert hat. Die Kautschuk-Group kann den globalen Betrieb aufrechterhalten, mit minimalen Störungen, falls ein einzelnes Büro außer Betrieb ist. In Bezug auf die meisten, aber nicht alle Produkte, wenn ein Produktionsstandort durch einen Ausfall betroffen ist, ist ein anderes Werk als speziell bezeichnete Ausfallstelle konfiguriert und kann die Produktion fortsetzen. Jedoch können Engpässe bei Rohstoffen und Logistik die Liefermengen und Zeitpläne unabhängig von allen Notfallplänen immer noch beeinflussen.